++ Bis zu 60 Impfzentren: Land stellt Strategie vor ++

Im Kampf gegen das Corona-Virus kommt als neue Waffe bald ein Impfstoff hinzu. Die Impfphase wird für die Behörden aber zu einer logistischen Herausforderung. Für Niedersachsen hat das Land am Donnerstag seine Strategie vorgestellt: bis zu 60 Impfzentren sollen landesweit entstehen. Die Kosten übernimmt das Land, für Standortsuche, Aufbau und Betrieb sind die Kommunen zuständig – hier bei uns die Region Hannover. Personalsuche und Impfstoffverteilung erfolgen in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung. Besonders schwierig: Der Impfstoff muss bei minus 70 Grad gekühlt werden! Innenminister Boris Pistorius spricht von einer insgesamt sehr komplexen und herausfordernden Aufgabe. Neben den Impfzentren werden auch mobile Teams zum Einsatz kommen. Sie können beispielsweise Impfungen vor Ort in Pflegeheimen vornehmen.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.